Casino-Streams

Casino-Streams

Netbet Freispiele

Der Hype um Online-Casinos nimmt in den letzten Jahren immer mehr zu. Das wird vor allem dadurch bestätigt, dass Zocker live im Internet streamen, wie sie am spielen sind. Und diese Casino-Streams brechen regelmäßig Rekorde was die Anzahl der Zuschauer angeht. 

Dies gelingt über die Streaming-Plattformen, welche eigentlich für das Streamen von Videospielen bekannt sind. Doch was macht das Zuschauen von Casino-Streamern so interessant? Und ist das überhaupt erlaubt, bzw. wie ist hier die Rechtslage?

Wo wird gestreamt?

Es gibt im Internet viele verschiedene Stream-Plattformen, auf denen man Zockern beim Casino spielen zusehen kann. Die derzeit beliebteste und zugleich bekannteste Plattform ist Twitch. Die meisten Streams dort beinhalten das Spielen von Videospielen wie Call of Duty, FIFA oder ähnliches.

SLOTILDA

Twitch

Aber seit geraumer Zeit findet man auch Glücksspiel-Streams dort. Einige Streamer zeigen dort nur wie sie Videospiele spielen, andere spielen ausschließlich Glücksspiele und wiederum andere streamen beides abwechselnd auf Twitch. Andere Plattformen zum Streamen wären beispielsweise YouTube oder Mixer.

Was ist an Casino-Streams so interessant?

Man könnte meinen, dass die Streams ausschließlich von Casino-Liebhabern geschaut werden. Sie sehen gerne anderen Leuten zu, wie sie im Casino richtig abräumen und wie hoch die Möglichkeit der Gewinne bei verschiedenen Casinos bzw. Spielen ist.

Aber auch “Nicht-Zocker” schauen regelmäßig diese Streams. Dies kommt vor allem daher, dass auch Gaming-Streamer beispielsweise ab und an Casino-Streams betreiben. So kommt es vor, dass Fans ihren Lieblings-Streamer bei allem zuschauen, auch beim Glücksspiel.

Dies hat natürlich auch Zufolge, dass minderjährige dabei zuschauen, was ein schlechtes Licht auf die Streamer wirft. Deshalb ist dies auch mehr oder weniger gesetzlich geregelt.

Rechtslage beim Streamen von Glücksspiel

Die Rechtslage ist etwas umstritten und das Streamen von Glücksspiel befindet sich rechtlich gesehen in einer sogenannten “Grauzone”. Die rechtliche Lage variiert zudem von Bundesland zu Bundesland und ist daher in Deutschland nicht einheitlich. Zudem befindet sich der Sitz der Online-Casinos meistens nicht in Deutschland, sondern innerhalb der EU. Das macht das Ganze noch einmal komplizierter.

Am Ende des Tages ist das Streamen jedoch verboten und verstößt gegen einige Gesetze. Jedoch ist das den meisten nicht bewusst. Auf diese wartet dann früher oder später eine Anzeige, welche sogar bis zur Freiheitsstrafe führen kann!

Casino-Streams

Mache ich mich strafbar, wenn ich mir die Casino-Streams anschaue?

Nein, der Zuschauer macht sich dadurch nicht strafbar. Solange ihr nicht die Person seid, welcher beim Zocken zugeschaut wird, müsst ihr euch keine Gedanken machen.

Wie hat es Dir gefallen?

0/50 ratings

Kommentare

Klicken zum kommentieren

50€ Gratis ohne Einzahlung

WerbungNetBet 15 Freispiele

Top 5 Bewertungen

WerbungBetsson Casino